Tag:

Soziale Lage

Dass gravierende Unterschiede für Frauen auf dem Arbeitsmarkt bestehen, haben wir diese Woche mit unserer Pressemitteilung zur Frauenbeschäftigungsquote als Schwerpunkt gesetzt. Dazu beleuchten wir unterschiedliche Aspekte. Mein Thema ist der Gender Pay Gap.  Der Gender Pay Gap bezeichnet den Verdienstunterschied zwischen Männern und Frauen. Hier habe ich Zahlen dazu formuliert: Eine weitere Ungleichgewichtung ergibt sich auch aus […]

Tag:

Soziale Lage

KeKiz – „Kein Kind zurücklassen“ umfasst drei Bausteine: Aufbau eines Lernnetzwerkes mit den teilnehmenden Kommunen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch, den Transfer der Modellvorhaben in die Fläche und an dritter Stelle die Evaluation: welche Wirkung hat sich entfaltet? Bereits 2012 haben sich 18 Modellkommunen in NRW gemeinsam auf den Weg gemacht, um ihre Präventionsketten auf- und auszubauen. […]

Tag:

Soziale Lage

Ausgabe Nr.1 zur Begleitforschung „Kein Kind zurücklassen“ „Analysen und Konzepte“ ist eine neue Publikationsreihe aus dem Programm „LebensWerte Kommune“. Das Programm widmet sich den drei großen gesellschaftlichen Herausforderungen auf kommunaler Ebene: dem demographischen Wandel in seinen Ausprägungen und Auswirkungen auf alle Politikfelder, der zunehmenden sozialen Spaltung, insbesondere bei Kindern und Jugendlichen, sowie der Haushaltskrise, die […]

Tag:

Soziale Lage

Zwischenbilanz des Projektes „Kein Kind zurücklassen!“ Frühzeitig für Kinder und Jugendliche vorzubeugen, lohnt sich. Das zeigt das Modellvorhaben „Kein Kind zurücklassen! Kommunen in NRW beugen vor.“ Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Dr. Brigitte Mohn, Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung, haben im Rahmen einer Veranstaltung in Oberhausen, vor 500 teilnehmenden Gästen,  Zwischenbilanz des gemeinsamen Projektes des Landes […]

Tag:

Soziale Lage

Das Statistische Bundesamt und die bundesweite Presse berichten dieser Tage vom deutlichen Anstieg der Inobhutnahme von Kindern und Jugendlichen. Im Jahr 2013 haben die Jugendämter in Deutschland 42 100 Kinder und Jugendliche in Obhut genommen. Das waren gut 1 900 Minderjährige (+ 5 %) mehr als 2012. Wie das Statistische Bundesamt  weiter mitteilt, hat die Zahl der Inobhutnahmen in […]