Tag:

Asyl

Deutschkurs im Schulungsort Neubrandenburg der Volkshochschule des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte am 12. Dezember 2013

Das drängenste kommunale Thema ist zur Zeit die Aufnahme und Unterbringung der Flüchtlinge. Nichts bewegt die Kommunen und die Menschen vor Ort zur Zeit so sehr wie dieses Thema. Da kommen viele Facetten zusammen: auf der einen Seite die ehrenamtlichen Helfer, auf der anderen Seite u.a. konkrete Maßnahmen wie etwa die schnelle Arbeitsmarktintegration. Die Aufnahme […]

Tag:

Asyl

Verschiedene Mitarbeiter mit einem Globus in ihren Händen

Heute erinnert der Weltflüchtlingstag an das Schicksal von Millionen von Flüchtlingen, die weltweit unterwegs sind. Der Weltflüchtlingstag ist den Flüchtlingen, Asylsuchenden, Vertriebenen, Staatenlosen und Rückkehrern auf der ganzen Welt gewidmet, um ihre Hoffnungen und Sehnsüchte nach einem besseren Leben zu würdigen. Weltflüchtlingstag – das klingt, als sei die Problematik weit weg und nur durch ferne Regierungen zu […]

Tag:

Asyl

Das Bild zeigt eine Kreidemalerei auf der Straße mit dem Schriftzug "Welcome" mit Herzen darunter.

Dieser Tage reihen sich die Themen Zuwanderung, Flüchtlinge und Integration wieder sehr wahrnehmbar ins öffentliche Bild. Auch, wenn sie in ihren Auswirkungen jeweils anders zu behandeln sind, zeigen sie deutlich: Deutschland ist ein Einwanderungsland. Vielfalt ist Normalität. Diese Vielfalt ist eine Herausforderung, die besonders in den Kommunen gemeistert wird. Das Zusammenleben gestaltet sich vor Ort. […]

Tag:

Asyl

Das Bild zeigt die Hausfront des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg, mit einem Zaun davor und den Nationalfarben von Deutschland, schwarz, rot, gelb.

Die steigende Zahl der Flüchtlinge setzt ganz besonders die Kommunen in Deutschland unter Druck. Die Städte und Gemeinden sind die Orte, in denen die Menschen aus den Krisenherden dieser Welt real ankommen. Hier werden aus „Zahlen“ echte Schicksale – sichtbar und erlebbar für eine gesamte Kommune. Diese Menschen gilt es menschenwürdig aufzunehmen und zu versorgen. […]