Die Finanzbasis stärken und Spielräume schaffen – das ist unser roter Faden auf dem Kommunalkongress.

Die Kommunen stehen dabei jeweils vor ganz unterschiedlichen Herausforderungen. Einige Regionen wachsen, andere schrumpfen. Daraus ergeben sich Handlungsansätze und Chancen. Eine Chance kann der Bund verwirklichen, hier strukturell etwas zu ändern:

Zur Finanzsituation der Kommunen habe ich auch den Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung befragt: „Eine Entlastung der Kommunen im Sozialbereich wäre angesichts ihrer drückenden Lasten notwendig.“

Auch Prof. Dr. Thomas Lenk, Direktor des Instituts für Öffentliche Finanzen und Public Management der Universität Leipzig habe ich um ein kurzes Statement gebeten, er skizziert die unterschiedlichen Entwicklungen im Länderfinanzausgleich sowie die unterschiedliche Wirtschaftskraft der Länder und Kommunen. Geberländer und Nehmerländer stehen sich zwangsläufig konträr gegenüber.

 

Titelfoto: Jan Voth

Über den Autor

René Geißler studierte Verwaltungswissenschaften und promovierte mit einer Arbeit zur kommunalen Haushaltskonsolidierung. Seit Mitte 2012 betreut er in der Bertelsmann Stiftung die Themen kommunale Finanzen und Reform der föderalen Finanzbeziehungen....

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus: