@ Valeska Achenbach

Der digitale Wandel wird unsere Gesellschaft in vielen Lebensbereichen radikal verändern. Er ist dabei Risiko und Chance zugleich. Die Risiken liegen derzeit vor allem in einer unzureichenden Ausstattung mit leistungsfähigem Internet. Denn abhängig von der zukünftigen Qualität digitaler Anbindung kann dieser Wandel zu einer digitalen Spaltung der Gesellschaft führen – zwischen Bevölkerungsgruppen und zwischen ganzen Regionen. Schon jetzt ist die Ausstattung mit leistungsfähigem Internet sehr unterschiedlich ausgeprägt. Eine digitale Spaltung (Digital Divide) droht. Sie verstärkt den bereits zu beobachtenden Trend der zunehmenden sozialen Spaltung.

Mit flächendeckend leistungsfähigem Netz eröffnet der digitale Wandel hingegen vor allem ein großes Innovationspotenzial, das viele gesellschaftliche Bereiche berührt. So kann die Digitalisierung – offensiv und prospektiv genutzt – gesellschaftliche Teilhabe der Menschen in allen Regionen und Bevölkerungsgruppen ermöglichen bzw. erhalten und so auch einer zunehmenden sozialen Spaltung der Gesellschaft entgegenwirken.

Das wird in Deutschland umso bedeutsamer, als bereits der demographische Wandel in vielen Städten zu starkem Bevölkerungswachstum und in vielen ländlichen Räumen zu starker Bevölkerungsschrumpfung führt. Zudem werden alle Regionen in Deutschland – auch unabhängig vom Flüchtlingszustrom – stark von der Alterung der Gesellschaft und dem starken Anstieg der Zahl der Hochbetagten betroffen sein. Bereits diese Unterschiedlichkeit der räumlichen und in der Folge auch sozialen Entwicklungen stellt Deutschland vor große Herausforderungen. Die Umsetzung der Digitalisierung hat entscheidenden Einfluss darauf, ob sich der Prozess zunehmender regionaler Disparitäten verlangsamt bzw. aufhalten lässt, oder ob er sich gar beschleunigt.

Neues Projekt: Smart Country

Die Lebensverhältnisse in vielen Regionen Deutschlands können schon heute nicht mehr als gleichwertig bezeichnet werden. Diese Unterschiedlichkeit kann durch eine ungleiche Nutzung und Adaption des digitalen Wandels weiter verstärkt werden. Ziel muss es daher sein,  für alle Menschen die Inanspruchnahme von Leistungen der Daseinsvorsorge unabhängig vom Wohnort zu ermöglichen. Ein wichtiger Weg zu diesem Ziel ist die prospektive und konsequente Nutzung der Möglichkeiten des digitalen Wandels. Es geht um die Sicherung der Teilhabe für alle. Das werden wir in einem neuen Projekt genauer untersuchen und legen folgende These zugrunde:

Die Digitalisierung von analogen Angeboten und Prozessen bietet besondere Chancen, die Daseinsvorsorge flächendeckend für alle Bevölkerungsgruppen besser sicherzustellen, Wirtschaftskraft und Wertschöpfung auch in der Fläche auszubilden und mehr Chancengerechtigkeit zu ermöglichen.

Fünf Handlungsfelder stehen im Mittelpunkt

Der digitale und der demographische Wandel haben viele Schnittmengen, dazu einige Beispiele:

  • Angebote der Daseinsvorsorge mit ihren Infrastruktureinrichtungen können vielerorts nicht aufrechterhalten werden. Digitale Möglichkeiten verändern und vergrößern die Optionen der Bereitstellung von Infrastrukturen und sind damit ein wichtiger Baustein für mehr Teilhabe.
  • Leistungsfähige digitale Infrastrukturen bestimmen zunehmend die Lebensqualität vor Ort und die Attraktivität einer Region. Menschen und Unternehmen verbleiben nicht in Gebieten ohne digitale Anbindung.
  • Mit zunehmendem Alter steigt im Hinblick auf Konsum, Wohnen, Inanspruchnahme von Pflege- und Gesundheitsleistungen, Mobilität und Partizipation der Druck, nicht digital ausgeschlossen zu sein.
  • Arbeiten und wirtschaftliche Betätigungen werden zunehmend durch die Digitalisierung mit bestimmt.

Schnittmengen wie diese wollen wir in fünf ausgewählten Handlungsfeldern genauer untersuchen:

  • Gesundheit & Pflege,
  • Wirtschaft & Arbeit,
  • Politik & Verwaltung,
  • Mobilität & Logistik,
  • Lernen & Information.

Hier möchten wir aufzeigen, welche konkreten Chancen und Entwicklungspotenziale ein innovativer Umgang mit digitalen Technologien für Regionen und ihre unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen birgt. Das geht einher mit der Untersuchung von Strategien, wie andernorts flächendeckend leistungsfähiges Internet bereitgestellt wurde.

Wir freuen uns auf die Projektarbeit und Ihre Anregungen dazu.

Über den Autor

Senior Projekt Manager im Programm „LebensWerte Kommune“ der Bertelsmann Stiftung. Er leitet das Projekt Wegweiser Kommune und beschäftigt sich mit Themen rund um den demografischen Wandel. Seine Schwerpunkte sind Alterung,...

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus: