Wolfgang Wähnke

Projekt Manager im Programm „LebensWerte Kommune“ für kommunale Workshops zu den Themen Demografie, Seniorenpolitik und Integration.


Die letzten Beiträge

Pflegenotstand – Wie geht es nach Corona weiter?

Spätestens seit Corona besteht Einigkeit, dass Pflegende systemrelevant sind und Applaus nicht reichen wird. Um den sich verstärkenden Pflegenotstand zu reduzieren, wurde Pflege noch stärker auf die Agenda gesetzt. Die Herausforderungen sind jedoch regional sehr unterschiedlich und damit müssen Kommunen ihre individuellen Lösungen entwickeln. Nachvollziehbar ist die Forderung nach einer deutlich besseren Bezahlung und es […]

Stärkt Corona den Öffentlichen Gesundheitsdienst?

Die schnelle Identifizierung, Testung und Versorgung von Coronainfizierten zählen zu den wichtigen Maßnahmen im Kampf gegen Corona und hier setzt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn auch auf  den öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD). 50 Millionen Euro werden für die bundesweit 375 Gesundheitsämter bereitgestellt, im Robert Koch-Institut (RKI) wird eine Kontaktstelle für den ÖGD eingerichtet, zudem soll die Arbeit des […]

Covid 19 – Was passiert mit unserer Zivilgesellschaft?

Ältere dürfen nicht mehr einkaufen, Kinder nicht mehr zu den Großeltern, Bewohner*innen von Pflegeheimen dürfen nicht mehr besucht werden und dies sind nur einige Beispiele eines Negativszenarios der aktuellen Coronakrise. Und spätestens hier stellen sich Fragen, wie die seelsorgerische Betreuung von Palliativpatienten aussehen kann, ob Ältere ihr Leben schützen wollen oder mit ihren Angehörigen zusammen […]

Schützende Hände über und unter älteren Menschen

Therapie- und Pflegenotstand durch Corona – Folgt jetzt das Horrorszenario?

Noch vor wenigen Tagen wurde diskutiert, ob uns ein negatives Coronaszenario mit einem Therapie- und Pflegenotstand droht. Ein Blick auf einige europäischen Nachbarländer zeigt den Notstand und reale Horrorszenarien. In Niedersachsen nehmen Pflegeheime inzwischen keine neuen Patienten mehr auf und damit verstärkt sich auch bei uns die Pflegeproblematik. Aber auch ohne Corona sind wir im […]

Deutliche Rentenerhöhungen, aber Corona tangiert Altersarmut

Wer vor kurzem noch die hohen Rentenerhöhungen kritisiert und Altersarmut als deutlich sinkendes Risiko gesehen hat, muss umdenken. Die Weltwirtschaft befindet sich im Abschwung und die stark rückläufigen Aktienkurse fahren Achterbahn. Dies hat Auswirkungen auf die private Altersvorsorge, aber auch auf die gesetzliche Rente, obwohl die gesetzliche Rente aufgrund der Rentengarantieklausel nicht gekürzt werden darf. […]

Nachbarschaftshilfe – Wie können wir diese Engagementform im Quartier steigern?

Wie kommen wir von einem Negativszenario fehlender Nachbarschaftshilfe zu einem Positivszenario funktionierender Nachbarschaftshilfe? Der folgenden Text stammt aus einem Workshop im Rahmen einer Veranstaltung des Forums Seniorenarbeit NRW. Die Veranstaltung fand am 3. und 4. März in Wuppertal statt und war sehr gut vom Team des Kuratorium Deutsche Altershilfe organisiert und durchgeführt. In meinem Workshop zum […]

Wie schaffen wir seniorenfreundlichere Regionen?

Anlass zu diesem Beitrag ist eine kürzlich veröffentlichte ZDF-Studie über seniorenfreundliche Regionen mit einem Ranking von 401 Landkreisen und Städten. In der Studie wurde der Frage nachgegangen, was Regionen seniorenfreundlicher macht. Im Auftrag des ZDF hat das Prognos-Institut hier einen Ansatz mit zahlreichen objektiven Daten gewählt, der allerdings wichtige subjektive Kriterien einzelner Menschen, wie z. B. […]

Fachkräftemangel im Gesundheitswesen – Lösungsmöglichkeiten für Kommunen

Aktuell wird das Thema Fachkräftemangel intensiv diskutiert und viele Branchen beklagen dieses demografisch schon so lange absehbare Problem. Die Problematik des Fachkräftemangels ist schon vielfach und umfangreich beschrieben und daher geht es in diesem Beitrag um Lösungsmöglichkeiten für kommunale Akteure. Da in den Gesundheitsberufen bereits ein flächendeckender Mangel an Fachkräften besteht und sich dieser massiv […]

Alterseinsamkeit – was können Kommunen tun?

Titelfoto: © medhochzwei Verlag 2019/Illustratorin: Susanne Igelmund   In diesem Blogbeitrag geht es um die kommunalen Möglichkeiten zu Reduzierung von Alterseinsamkeit und skizziert wird ein ein kurzes Szenario der kommunalen Auswirkungen von Alterseinsamkeit. Alterseinsamkeit erlangt immer mehr Aufmerksamkeit und dies ist in einer stark alternden, immer mobileren Gesellschaft kein überraschender Tatbestand. Schätzungen gehen davon aus, dass […]

Altersarmut – mehr Überschuldung, mehr Obdachlosigkeit und mehr altersarme Frauen

Medien berichten immer häufiger über die gestiegene Altersarmut bei Frauen, Überschuldung bei älteren Menschen, die gestiegene Obdachlosigkeit oder über die Problematik des deutlich steigenden Eigenanteils an den Pflegekosten. Immer mehr Ältere in der Schuldnerfalle Die Anzahl der über 70-jährigen, die die Creditreform als überschuldet zählt, ist in diesem Jahr um 45 % auf 381.000 gestiegen, […]