Sarah Fischer arbeitete als Post-Doktorandin im Graduiertenkolleg „Vertrauen und Kommunikation in einer digitalisierten Welt“ an der Universität Münster. Zuvor promovierte sie in diesem Kolleg zum Thema „Vertrauen in Gesundheitsangebote im Internet“. Sie arbeitet seit September 2016 in der Bertelsmann Stiftung an verschiedenen Digitalisierungsthemen. Aktuell beschäftigt sie sich im Projekt „Ethik der Algorithmen“ mit den gesellschaftlichen Folgen von künstlicher Intelligenz.

Die letzten Artikel des Autors