Das Foto zeigt drei Frauen, die nicht in die Kamera schauen, sondern mit dem Rücken zur Linse stehen.

In unserer aktuellen Pressemitteilung zur Frauenbeschäftigungsquote belegen wir gravierende Unterschiede für Frauen am Arbeitsmarkt. Deutschland ist auch 25 Jahre nach dem Mauerfall zweigeteilt: im Osten arbeiten mehr Frauen als im Westen.

Überrascht hat uns, dass diese Tendenz eher noch zunimmt:

Die jeweiligen Daten zur Frauenbeschäftigungsquote für die Länder und die Kreise sowie Karten finden sich zum Download auch hier.

 

Foto: Anke Knopp

 

Über den Autor

Senior Project Manager im Programm „LebensWerte Kommune“ der Bertelsmann Stiftung. Petra Klug hat Germanistik, Soziologie, Berufs- und Wirtschaftspädagogik sowie Nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit studiert. Aktuelle Arbeitsschwerpunkte sind: Demografischer Wandel und Digitalisierung, Smart...

2 Kommentare

Kommentar verfassen
  • Irina Roth

    19.01.2015
    # 01

    Hallo Frau Klug,
    Da fehlt doch was, oder? Die Erklärung besteht doch hoffentlich nicht nur aus: auch nach 25 Jahren sind die Menschen in alten Rollenbildern verhaftet und das Lohnniveau ist im Osten niedriger. Falsches Video hochgeladen? Beste Grüße

  • Petra Klug

    19.01.2015 Petra Klug
    # 02

    Verschiedene Studien zeigen, dass für die unterschiedlichen und teilweise sehr heterogenen Entwicklungen in Ost und West, in kreisfreien Städten und Landkreisen unterschiedliche Rollenbilder und Lohnniveaus zwei mögliche Erklärungsansätze sind. Mir ging es darum, diese beiden Erklärungen aufzugreifen und kurz zu kommentieren. Also: richtiges Video, aber sicher keine vollständige Analyse.

Bitte füllen Sie alle Felder aus: