Das Foto zeigt ein Straßenschild mit der Aufschrift "Erfahrung" vor einem blauen Himmel mit weißen Wolken.
Erfahrung - Neues ausprobieren

Wir sind dieses Jahr dabei: Am 14. und 15. November geht es in Wuppertal im Format „Offene Kommunen NRW“ darum, wie man in Kommunen mit Open Government und Open Data mehr Transparenz, Beteiligung, Kooperation und Engagement erreicht.

Geht doch! 

Das Motto für 2015 lautet: „Geht doch!“ Im Mittelpunkt steht die Praxis. Denn die Frage steht ja immer im Raum „Was kann man denn damit überhaupt machen?“ Die aktuellen Praxisbeispiele sollen hier Interesse wecken, Bilder in die Köpfe zaubern und gerne auch einen Aha-Effekt auslösen. Denn vielfach haben wir kein Problem mit den Informationen, sondern mit der Umsetzung.

Neben den konkreten Projekten, die zeigen, wie es gehen kann,  gibt es im Format des BarCamps wieder Raum für Austausch über neue Ideen und Perspektiven. Wie können Bürger selbst zum „Stadtmacher“ werden, welche Möglichkeiten gibt es mit dem Portal „openNRW mitreden – mitmachen – mitgestalten“ des Landes NRW und wie kann man sich als Interessierter in diese digitalen Wandlungsprozesse einbringen? Alles Fragen, die auf Antworten warten.

Bar-Camp-Format und Hackathon

Die Veranstaltung findet im Bar-Camp-Format statt. Die Teilnehmer entwickeln das Programm also gemeinsam vor Ort selbst. Für den zweiten Tag ist ein Praxisteil geplant – ähnlich einem Hackathon, bei dem z.B. konkrete Anwendungsmöglichkeiten von OpenData gezeigt, erprobt und weiterentwickelt werden können. Eingeladen sind die zahlreichen OKLabs, die sich im Rahmen von „CodeforGermany“ lokal und regional gebildet haben.

Offen für Jedermann

Aber das Format ist ja offen: Eingeladen sind also vor allem Bürgerinnen und Bürger, (Kommunal)Politiker, Mitarbeiter der Verwaltung, Wissenschaftler, Unternehmer und alle mit Interesse an mehr Beteiligung, Engagement, Kooperation und Transparenz in Kommunen. Die Teilnahme ist kostenlos, aber eine Anmeldung ist erforderlich. Unter oknrw.de wird es neben Informationen zur Veranstaltung auch weitere Artikel und Blogbeiträge zum Thema geben. Es lohnt sich also, die Seite künftig im Blick zu behalten. Und ja: einen Newsletter kann man dazu auch schon abonnieren. Findet sich alles auf der Seite oknrw.de .

Über den Autor

Bis Oktober 2016 war sie Projektmanagerin im Programm „LebensWerte Kommune“ in der Bertelsmann Stiftung und schrieb im Blog rund um die Themen zu Digitalisierung, Industrie 4.0, Kommunalpolitik im weitesten Sinne,...

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus: