Von links nach rechts auf der Bühne: Günther Bachmann, Jane Goodall, der Journalist Dirk Steffens
Jane Goodall. Pressefoto des Deutschen Nachhaltigkeitspreises

Das Publikum im großen Saal des Maritim-Hotels am Düsseldorfer Flughafen erhebt sich von seinen Sitzen. Viele der Anwesenden (und da schließe ich mich mit ein) sind bewegt. Für einen Kongress ist dies nicht gerade eine gewöhnliche Reaktion des Publikums. Die Referentin ist aber auch keine gewöhnliche Person. Es ist die britische Verhaltensforscherin Jane Goodall, die mit ihren Untersuchungen über Schimpansen und ihrem Einsatz für den Naturschutz weltbekannt wurde. Sie liefert mit ihren biografischen Schilderungen und abschließend einem Video über einen in die Freiheit entlassen Schimpansen den emotionalen Rahmen für das große Thema dieser zwei Tage in Düsseldorf: Nachhaltigkeit.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis und Kommunalkongress diskutieren gemeinsam

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis und der Kommunalkongress der Bertelsmann Stiftung haben sich in diesem Jahr zusammengefunden, um die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung gemeinsam zu diskutieren. Am 7. und 8. Dezember sind fast 2.000 Gäste aus Unternehmen, Verwaltung, Zivilgesellschaft, Forschung und Medien in Düsseldorf zusammengekommen. Am ersten Abend wurde der Next Economy Award an Startups verliehen, die auf Nachhaltigkeit setzen. Am zweiten Abend wurde der Deutsche Nachhaltigkeitspreis an Preisträger in diversen Kategorien verliehen. Auch Städte und Gemeinden wurden für ihr Engagement für Nachhaltigkeitsthemen ausgezeichnet, wie z.B. die Stadt Hannover. Eine Ehrenauszeichnung ging u.a. an die belgische Königin Mathilde und an die Sängerin Annie Lennox. Einige Eindrücke vom ersten Tag habe ich in einem kurzen Film festgehalten.

Das Kongressprogramm des 10. Deutschen Nachhaltigkeitspreises und des 10. Kommunalkongress der Bertelsmann Stiftung wurde miteinander verwoben. Der Kommunalkongress unseres Programms „LebensWerte Kommune“ stand unter dem Motto „Kommune 2030 – nachhaltig und digital.“

Stand des Kommunalkongress 2017 der Bertelsmann Stiftung im Rahmen des Deutschen Nachhaltigkeitspreises
Kommunalkongress 2017 der Bertelsmann Stiftung. Foto: Mario Wiedemann

Inwiefern Nachhaltigkeit ein kommunales Thema sein sollte, wurde am Morgen des ersten Kongresstages offenbar, als die Ergebnisse einer Umfrage im Auftrag der Bertelsmann Stiftung vorgestellt wurden. Danach betrachten 81 Prozent der befragten Personen das Thema Nachhaltigkeit als wichtig für sich, während 57 Prozent der Meinung sind, dass ihre Stadt oder Gemeinde sich nicht für nachhaltige Entwicklung einsetzen.

Im Rahmen des Kommunalkongresses wurden die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung in den Kommunen auf vielfältige Weise diskutiert. Ein Auszug aus dem Programm:

  • „Kurs Nachhaltigkeitshaushalt!“ Wie sich strategische Nachhaltigkeitsziele mit dem kommunalen Haushalt verknüpfen lassen
  • „Die Welt gehört in Kinderhände“ – Nachhaltige Präventionsstrukturen für die Erwachsenen von morgen
  • Smart Cities – Wie Städte der Nachhaltigkeit digitalen Rückenwind geben

Dies sind einige Tweets aus der Session zu Smart Cities:

 

Es gab auf dem Kommunalkongress auch Beispiele aus der Praxis. Der Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Ashok Sridharan, stellte die Digitalisierungsstrategie der Bundesstadt vor:

Auf dem Panel „Kein schöner Land – Der Trend zur Urbanisierung und die Chancen des ländlichen Raums“ wurde deutlich, wie wichtig gute Digitalisierungsstrategien vor allem für den ländlichen Raum sind, damit dieser mit den großen Städten konkurrieren kann. Kay Ruge vom Deutschen Landkreistag und Kirsten Witte (Bertelsmann Stiftung) formulierten dies eindrücklich:

Die beiden Kongresstage des Deutschen Nachhaltigkeitspreises und des Kommunalkongresses haben gezeigt: es gibt bereits viele bekannte Botschafter für die Themen Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Es gibt Persönlichkeiten und Institutionen, die anderen als Vorbildern dienen. Das Thema der Digitalisierung hat zwar noch keine Jane Goodall hervorgebracht, doch auch in diesem Bereich sind viele Vorbilder präsent. Das Interesse des Publikums war groß. Nun gilt es den Übergang von Pilotprojekten hin zu einem Land aus vielen nachhaltigen, digitalen Kommunen zu schaffen.

Über den Autor

Project Manager im Programm LebensWerte Kommune der Bertelsmann Stiftung. Nach einem Studium der Politischen Wissenschaft, Neueren Geschichte und Medienwissenschaft, hat Mario Wiedemann über mehrere Jahre hinweg freiberuflich als Berater für...

0 Kommentare

Kommentar verfassen

Bitte füllen Sie alle Felder aus: