Das Foto zeigt einen Stand mit Süßigkeiten und Lebkuchenherzen auf einem Weihnachtsmarkt.

Rollenwechsel gefragt: haltet zusammen

Einfach mal innehalten – das geht an den Tagen an und um Weihnachten immer gut. Das Arbeitsjahr ist abgeschlossen, einige Gedanken klingen noch nach und kommen mit hinüber ins neue Jahr. Einer dieser nachklingenden Gedanken ist z.B. der ZEIT-Artikel „Haltet zusammen“ von Rudi Novotny, der für die Einführung eines sozialen Pflichtjahres plädiert. Ich finde an […]

Nothing stops Detroit

Detroit. Das großartige Feilschen. Teil 10

Am 18. Juli 2013 erklärte die Stadt Detroit sich offiziell für insolvent. Eine Reise in unbekanntes Terrain begann, der Viele fatalistisch entgegen sahen. Am 10. November 2014 genehmigte der Richter den Restrukturierungsplan. Schneller als erwartet. Und im Grunde auch erfolgreicher denn erhofft. Gang der Verhandlungen Mit der Insolvenzerklärung stellte die Stadt die Bedienung der Verbindlichkeiten […]

Detroit. Der Kampf um die Kunstsammlung. Teil 9

Das Insolvenzverfahren der Stadt Detroit hatte für die Stadt einen Katalysatoreffekt. Einiges wurde offen gelegt: Gutes wie Schlechtes. Über das Schlechte haben wir schon gesprochen, der Stand der Verbindlichkeiten, die Qualität der Verwaltung, Rassismus. Aber es gab auch positive Überraschungen. Über die schönste, die bewegendste, möglicherweise den turnaround der Stadtgesellschaft, werde ich nun berichten. Kunst […]

People Mover Detroit aus der Luftperspektive

Detroit. ÖPNV. Geschichte eines Missverständnisses – Teil 8

Was heute kaum noch jemand weiß, es gab einmal ein funktionierendes Netz von Straßenbahnen in Detroit; bis 1956. Heute erinnert Nichts mehr daran. Eine Reihe von Legenden rankt sich um dieses Datum. Es hieß, General Motors hätte den Betrieb gezielt aufgekauft und abgewickelt. Wenn diese Geschichte irgendwo wahr sein kann, dann in Detroit, denn ÖPNV […]

Detroit. Kunst und Gartenbau. Zwei Lichtblicke – Teil 7

Schrumpfung hat Konsequenzen, meist negative. Sie bietet aber auch Chancen. Heute schauen wir mal optimistisch nach vorn. Wenn es in Detroit Eines im Überfluss gibt, dann Raum. Die Stadt ist infolge von Abwanderung, Deindustrialisierung und einer vor jeher verkorksten Stadtplanung heute einfach nur leer. Was also tun mit der Fläche? Dafür gibt es mehrere Ansätze. […]

Detroit. Der Eingriff des Landes – Teil 6

Fehlende Aufsicht In den USA gibt es keine Kommunalaufsicht. Eine Nachricht, die bei einigen deutschen Bürgermeistern Jubelstürme auslösen kann, gilt das Verhältnis zwischen Aufsicht und Kommunen doch oft als konfliktär. Kein Wunder, denn Aufgabe der Aufsicht ist es, den Kommunen in der Haushaltspolitik Grenzen zu setzen und zu verhindern, dass die Finanzen aus dem Lot […]

Straßenkämpfe Detroit

Detroit. Ursachen der Insolvenz II – Teil 5

Das Versagen der Bürgerschaft. Die Entwicklung der Autoindustrie erklärt einen großen Teil des Niedergangs der Stadt, der letztlich in der Insolvenz mündete. Er erklärt aber nicht Alles. Es mussten noch ein paar weitere Faktoren hinzukommen, um als Stadt so tief zu fallen. Einige liegen in der Gesellschaft als Ganzes, andere in der Lokalpolitik. Der „racial […]

Detroit. Fehler im System. Der Verzicht auf Solidarität – Teil 4

Detroit hat sich für insolvent erklärt. Wie konnte es soweit kommen? Es gibt ein ganzes Bündel an Gründen hierfür. Der wohl wichtigste ist das System der kommunalen Einnahmen und dessen Effekte vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklung. Dieses System hält einige Überraschungen bereit. Dass es Anleihen und Chapter 9 gibt, habe ich schon erwähnt. Was […]

Detroit. Chapter 9 – Ein Buch mit sieben Siegeln – Teil 3

Das System der Kommunalfinanzen folgt in den USA gänzlich anderen Regeln denn in Deutschland. Jeder kämpft für sich allein. Detroit hat verloren. Das schillerndste Element dieses marktnahen US-Systems ist sicher Chapter 9 der Insolvenzordnung. Die USA sind (fast) das einzige Land, in welchem Kommunen offiziell Insolvenz anmelden können. Das Marktprinzip wird konsequent zu Ende gedacht. […]

drei Autos vor einer Wand mit der Aufschrift Detroit

Detroit. Die Tragödie in Zahlen – Teil 2

Über Jahrzehnte war Detroit ein Symbol für Unternehmertum, Fortschritt, Wohlstand und Stärke. Als Heimat der drei größten Autokonzerne dieser Zeit wuchs Detroit rasant und bot Hundertausenden den Aufstieg in die Mittelschicht. 1960 war Detroit die reichste Stadt der USA mit fast zwei Millionen Einwohnern. Dieser Glanz ist längst Geschichte. Foto 1: Detroit von weitem In […]