Nachhaltigkeitsindikatoren für Kommunen jetzt Online

Sieben Partner haben gemeinsam Nachhaltigkeitsindikatoren zur Abbildung der Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen auf kommunaler Ebene entwickelt: Bertelsmann Stiftung, Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung, Deutscher Landkreistag, Deutscher Städtetag, Deutscher Städte- und Gemeindebund, Deutsches Institut für Urbanistik sowie Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt. Nun liegen die Projektergebnisse vor – die verfügbaren Indikatoren sind im Wegweiser Kommune abrufbar.
Nachhaltigkeit beginnt in den Kommunen! Sie sind die Basis der Umsetzung der 17 globalen Nachhaltigkeitsziele und ihrer 169 Unterziele. In den Städten, Kreisen und Gemeinden wird sich letztendlich entscheiden, ob nachhaltige Entwicklung ein Erfolg wird. Deshalb ist die Art und Weise, wie Kommunen das Thema Nachhaltigkeit und die Umsetzung der SDGs angehen und weiterentwickeln, von zentraler Bedeutung.

„Nur, was gemessen wird, wird auch getan!“

Eine Umfrage unter Verwaltungschefs aus Städten und Gemeinden mit mehr als 5.000 Einwohnern und Landkreisen im Sommer 2016 ergab, dass knapp 90 Prozent der Befragten „Nachhaltigkeit“ für ein wichtiges kommunales Thema halten. Während immerhin noch ein Drittel der Kommunen über ein Leitbild für nachhaltige Entwicklung verfügt, sind es lediglich ganze 6 Prozent, die ihrer Arbeit ein umfassendes Indikatorensystem zugrunde legen. Dabei zeigen alle Erfahrungen, wie wichtig es ist, das, was man erreichen möchte, auch zu messen!

Wirkungsorientiertes Nachhaltigkeitsmanagement? Ausbaufähig!

Diese Lücke auf dem Weg zu einem wirkungsorientierten Nachhaltigkeitsmanagement wurde nun gefüllt. Nach einem gut einjährigen Arbeitsprozess sind jetzt Indikatoren verfügbar, die die 17 SDGs mit ihren Unterzielen abbilden.
Ein Blick in unsere Nachhaltigkeitsindikatoren lohnt sich also!



Kommentar verfassen