Das Bild zeigt eine Visualisierung von Daten mit einer Lücke zwischen den Graphen

Datenlücke – kurz erklärt

Daten und Datensätze sind unser tägliches Brot, wenn wir mit dem Wegweiser-Kommune arbeiten. Doch das gibt es auch: Datenlücken.

Was versteht man eigentliche darunter, habe ich mich gefragt. Die Antwort hat mir Roland Scheebaum vom Zefir der Ruhruniversität Bochum gegeben:

Datenstand

Im Wegweiser Kommune werden derzeit Datensätze für die Jahre 2003 bis 2011 angeboten. Die Bertelsmann Stiftung ist bemüht im Wegweiser die aktuell verfügbaren Daten einzustellen. Datensätze werden bei Abfragen prinzipiell für das jüngste Jahr ausgegeben, für vergangene Jahre sind kurze Zeitreihen vorhanden. Die Ausgabe orientiert sich in allen Fällen am aktuell eingerichteten kommunalen Gebietsstand.

Die verwendeten statistischen Daten stammen von den statistischen Ämtern der Bundesländer, dem statistischen Bundesamt, der Bundesagentur für Arbeit, der infas GEOdaten GmbH (infas) sowie dem Ausländerzentralregister (AZR) und sind mit größter Sorgfalt nach Quelle und Datenstand gekennzeichnet. Die aktuellen Daten wurden vom Zentrum für interdisziplinäre Regionalforschung (Zefir) der Ruhr-Universität Bochum und der Forschungsgesellschaft für Raumfinanzpolitik mbH Bottrop (FORA) zusammengestellt und berechnet. Die Daten zur Bevölkerungsvorausberechung basieren auf Daten der amtlichen Statistik der Bundesländer und wurden von der Deenst GmbH und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung GmbH an der Universität Hannover errechnet.

 

 



Kommentar verfassen