Finanzen

Das Wunder von Gelsenkirchen. Haushaltspolitik in der ärmsten Stadt Deutschlands.

Vor ein paar Tagen war ich Gast einer Konferenz zum Thema Strukturwandel. Offenbar ein schwieriges Feld, wie sich am Beispiel des Ruhrgebietes zeigte. Einst das Kraftzentrum der Bundesrepublik, haben die Städte an Rhein und Ruhr heute die industrielle Stärke Italiens. (Nichts gegen Italien.)   Facetten der Krise Gelsenkirchen steht sinnbildlich für diese Entwicklung. In den […]

Die Crux mit den Flüchtlingskosten

Kaum ein Thema hat unser Land in den vergangenen Jahren aufgewühlt wie die Asylpolitik des Herbst 2015. Die damalige Politik offener Grenzen ist schon nach wenigen Monaten der Realität gewichen; nicht zuletzt auf Druck der Kommunen. Um ein weiteres Aufheizen der Stimmung zu verhindern, war der Bund von Anbeginn bestrebt, die vor Ort entstehenden Kosten […]

Was bringen kommunale Hilfsprogramme? Eine Evaluation von Stärkungspakt und Co.

Die Wirtschaftskrise 2009/2010 scheint für die meisten Kommunen ferne Vergangenheit zu sein. Für einige ist sie weiterhin Realität und wird es noch über Jahre bleiben. Warum? Im Zuge dieser Wirtschaftskrise kam es zu extremen Haushaltsdefiziten und einem sprunghaften Anstieg der Kassenkredite. Einige Banken äußerten Zweifel an der Kreditwürdigkeit der Kommunen. Die Länder mussten handeln. Eine […]

100 Milliarden Euro Sozialausgaben der Kommunen

Der Sommer ist lang und heiß. Da geht Manches unter. So auch die jüngste Veröffentlichung des Statistischen Bundesamtes zu den kommunalen Haushalten. Das hat die Rechnungsstatistik nicht verdient, zumal eine Rubrik ganz besonders im Fokus steht: die Sozialausgaben. Seit Jahrzehnten sind sie eines der Kernprobleme für Städte und Kreise. Warum? Sie steigen beharrlich, sind kaum […]

Wann ist eine Kommune arm?

Seit Jahren stellen wir wieder und wieder fest, dass die kommunalen Investitionen zu gering sind. Es gelingt vielen Städten und Kreisen nicht mehr, ihre Infrastruktur zu erhalten bzw. gar für die Zukunft zu entwickeln. Umso größer ist das Problem in den schwachen Kommunen, von denen es hunderte gibt. Angesichts dessen beschloss die Bundesregierung, den Teufelskreis […]

Ein Land im Niedergang: England

Wenn in den vergangenen Monaten die Sprache auf England kam, ging es meist um den BREXIT. Nachvollziehbar, doch dieser Super-Gau direktdemokratischer Utopien ist nicht des Landes einziges Problem. Im Grunde befindet sich England seit 2010 auf einem Pfad des Niedergangs. Die BREXIT-Entscheidung vor zwei Jahren hängt damit zusammen. Aber der Reihe nach. Die Folgen der […]

Tarifverhandlungen der Kommunen: Ein Verhandlungsergebnis mit falschen Argumenten

vWenn sich eine Gruppe älterer Herren mehrere Tage in einem Hotel einschließt, geht es oft um Geld. Drei Runden brauchten die Verhandlungsführer von Bund, Kommunen und Gewerkschaften in diesem Jahr. Vielleicht wäre es schneller gegangen, wenn man sich nicht in Potsdam, sondern in Gelsenkirchen getroffen hätte. Vielleicht wäre auch das Ergebnis ein anderes gewesen. Bekanntlich […]

Eine Kinderhand spielt mit Duplosteinen

Jeder kann sich mal verrechnen. Der Kita-Gebühren Super-Gau

Unter dieser Überschrift ließen sich diverse Geschichten erzählen: Zum Beispiel der bundesweite Anstieg der Kosten von 13 auf 28 Milliarden binnen zehn Jahren. Oder die Unterschiedlichkeit der Gebühren unter den Gemeinden. Oder die Intransparenz der Finanzierung zwischen Bund, Land, Kommunen und Eltern. Die Stadt Potsdam hat noch eine Gau-Variante dazu erfunden. Die Gebühren wurden falsch […]

Wohin mit dem Geld in den Kommunen?

Die finanzielle Lage der Kommunen wird immer unübersichtlicher. Mehr und mehr Kommunen haben ein Problem mit ihren Überschüssen. Es ist gelegentlich etwas aufwendig, aber letztlich zahlt es sich doch aus, alle Tageszeitungen Deutschlands zu lesen. Andernfalls wäre mir folgender Bericht aus der Märkischen Oderzeitung wohl entgangen. „Kreise haben eine halbe Milliarde Euro gebunkert“ Der Städte- […]

Ein großer analoger Wecker. Daneben sind drei kleine Türmchen aus Münzen, die von links nach rechts größer werden.

Was sind Kassenkredite und warum will die GroKo handeln?

Die GROKO hat sich geeinigt. Auf Seite 117 des Koalitionsvertrags findet sich sinngemäß ein interessanter Satz. „Maßnahmen zur Lösung der Kassenkreditproblematik werden geprüft.“ Was sind Kassenkredite? Wo liegen die Risiken? Und warum muss der Bund etwas tun? Dazu haben wir ein paar Antworten. Mehr zu den Kassenkrediten finden Sie im Kommunalen Finanzreport. In einer Blog-Reihe […]

alte Häuserfassade mit Grafitis beschmiert

Rüsselsheim ist pleite. Wirklich.

Ungefähr mit diesen Worten erreichte mich jüngst der Anruf eines Lokaljournalisten. Rüsselsheim ist sicher im bundesweiten Vergleich nicht die erste Krisenstadt, die Einem einfällt. Aber neu war die Information zur Haushaltslage nicht. Seit mindestens zwanzig Jahren krankt der Haushalt der Stadt. Im Grunde krankt nicht der Haushalt, sondern die Stadt als Ganzes. Genau genommen krankt […]

Blick auf eine Burg in der Nacht. Im Hintergrund strahlt der Vollmond.
Blick aus der Vogelperspektive auf Potsdam bei Sonnenschein

Kreisgebietsreform in Brandenburg: Scheitern als Chance

Es war ein mächtiger Paukenschlag, der uns vor einigen Tagen traf. Er kam nicht ganz unvermittelt, erschütterte das Land ins Mark und lässt Viele mit Sorge und Ungewissheit in die Zukunft schauen. Gemeint ist nicht der Jahrestag der Reformation oder Sturm Herwart. Es geht natürlich um die Kreisgebietsreform in Brandenburg. Das Schlüsselprojekt dieser Legislatur Die […]

Grafik mit einigen blauen Häusern. Darüber der Text: 7 zu 1. München schlägt Mansfeld.

Starke kommunale Unterschiede bei den Steuereinnahmen

Am 9. August erscheint der Kommunale Finanzreport 2017. In dieser Blog-Reihe stellen wir in sieben Folgen sieben Zahlen aus dem Report vor und erzählen die Geschichten dahinter. Dem Landkreis München geht es mit Blick auf seine Steuereinnahmen nicht nur gut, sondern sehr gut. Mit 3.712 Euro je Einwohner erreichte er 2015 deutschlandweit den höchsten Wert […]

Eine Grafik mit vielen Häusern. Außerdem der Schriftzug: Minus 248. Wo sind all die Kreise hin?

Wo sind all die Kreise hin?

Am 9. August erscheint der Kommunale Finanzreport 2017. In dieser Blog-Reihe stellen wir in sieben Folgen sieben Zahlen aus dem Report vor und erzählen die Geschichten dahinter. Deutschland schrumpft. Es ist ein schleichender Prozess, aber ein stabiler. In den vergangenen 25 Jahren (gerade mal eine Generation!) verschwanden 248 Kreise von der Landkarte. Für immer. Nur […]

Grafik mit einer Häusersilhouette. Dazu der Text: 550 Prozent Hebesatz. Warum hohe Steuersätze nicht immer hohe Steuern bedeuten.

50 Milliarden Euro Kassenkredite

Am 9. August erscheint der Kommunale Finanzreport 2017. In dieser Blog-Reihe stellen wir in sieben Folgen sieben Zahlen aus dem Report vor und erzählen die Geschichten dahinter. Heute: 50 Milliarden Euro Kassenkredite bundesweit. Die Kassenkredite, im Grunde der kommunale Dispokredit, gelten seit vielen Jahren als DER Krisenindikator. Vor 20 Jahren noch fast unbekannt, liegen sie […]

Eingangsbereich mit großer Aufschrift "Flughafen Berlin-Schönefeld"

Bürgerhaushalt in Potsdam: die Erfindung der virtuellen Sparmaßnahme

Wer erfahren will, was der Flughafen Schönefeld mit dem Bürgerhaushalt Potsdam zu tun hat, muss 40 Sekunden Geduld aufbringen. Und Mitlesen. Es gab eine Zeit, da waren Bürgerhaushalte en vogue (auch Flugplatzneubauvorhaben, aber das nur am Rande); geradezu ein Trend. Sie galten als Heilmittel gegen Politikverdrossenheit und Garant für kreative Ideen. Zum Glück gibt es […]

Zwei Dutzen Workshop-Teilnehmer sitzen in einem Halbkreis vor einer großen Glasfront. Vorne zu sehen ist ein Moderator mit einer Metplanwand und einer Flipchart

Kommunalaufsicht ist auch Glückssache

Die Ergebnisse des Forschungsprojektes Finanzaufsicht 2020 sind erschienen. Vielen ist sie egal, Manchen ist sie ein Ärgernis, Einigen gar eine Hilfe: Die Kommunalaufsicht. Es gab sie schon in Preußen vor 150 Jahren. Und sie ist weiterhin notwendig. Denn die Garantie kommunaler Schulden durch das Land bedingt nun mal die Überwachung der kommunalen Haushalte. Jede Medaille […]

Negativzinsen – Des einen Freud, des anderen Leid

Geld verdienen an Schulden? Seit die EZB den Leitzins auf null Prozent gesenkt hat und Banken bei den nationalen Zentralbanken Strafzinsen zahlen müssen, wenn sie dort Geld zwischenlagern, ist in der Finanzwelt vieles nicht mehr so, wie es mal war. So kamen in der vergangenen Zeit immer wieder Presseberichte auf, die thematisierten, wie Kommunen mittlerweile […]

Das Foto zeigt eine Stadtkulisse im Hintergrund, im Vordergrund eine grüne Wiese auf der ein einzelner Mensch spazierengeht. Der Himmel ist blaugrau.

Kommunale Investitionsschwäche durch Personalmangel?

Investitionen in öffentliche Infrastruktur sind von fundamentaler Bedeutung für die langfristige Sicherung von Wirtschaftswachstum und Arbeitsplätzen in einer Volkswirtschaft. Unterzieht man jedoch die derzeitige Investitionstätigkeit deutscher Städte und Gemeinden einer eingehenden Prüfung, so zeigt sich ein deutlicher Unterschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit. So bezeichnet der Deutsche Städtetag in seinem aktuellen Gemeindefinanzbericht den Zustand der Infrastruktur […]

Der Tag von Neuruppin. Oder, 32 Jahre sind schnell vorbei.

Wir schrieben den 3. Juni 2016. Ein Freitag. Die Sonne scheint heiß in Neuruppin. 27 Grad Celsius, gefühlt 33. Schwacher Wind Nordwest. 12 Uhr. Unter demnach sehr schwierigen Bedingungen trifft die Finanzministerkonferenz der Länder (FMK) eine Entscheidung, die mit dem Attribut „revolutionär“ nur unzureichend beschrieben werden kann. Wenn jemals die Langatmigkeit von Entscheidungsverfahren beklagt würde, […]

Keine Versöhnung in Sicht? Der alte Streit zwischen Autonomie und Solidarität…

Man kennt den Konflikt ja bereits im Großen, wenn die Geberländer – allen voran Bayern – bei der jährlichen Festsetzung der Ausgleichszahlungen im Länderfinanzausgleich lautstark protestieren und eine zu starke Umverteilung der Finanzmittel und letztlich das Setzen von Fehlanreizen beklagen. Ganz ähnliche Konfliktlinien existieren auch im Kleinen zwischen Kommunen unterschiedlicher Finanzstärke im Rahmen des Kommunalen […]

Negative Zinsen – Rettung für arme Kommunen?

Es klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein: Während lange Zeit die Zinsbelastung aus Krediten Kämmerer hochverschuldeter Kommunen des Nachts bisweilen um den Schlaf brachten, hat sich nunmehr das Blatt gewendet: Wie mehrere Zeitungen – darunter WirtschaftsWoche, Welt und Focus online – berichten, müssen viele Kämmerer derzeit für die Aufnahme weiterer Schulden keine […]

Vor der nächsten Krise? Städte in NRW

Die Gemeinden NRWs sind Krisen gewohnt. Seit fast zwanzig Jahren steht NRW beispielhaft für Haushaltsdefizite und Kassenkredite, selbst wenn diese Kalamität nicht alle betrifft. Die finanzielle Lage gemeinsam mit all den inhaltlichen Fragestellungen der Fachbereiche – sei es im Bereich Soziales, Investitionen oder Stadtumbau hat einen wichtigen Aspekt in den Hintergrund treten lassen: das eigene […]

Das Foto zeigt eine Bank auf einem Deich mit Blick in den Himmel.

Money for Nothing. Abgelehnt.

Der Song ist von 1985, doch die Idee, um die es gestern in der Schweiz ging, ist hunderte Jahre älter: Das bedingungslose Grundeinkommen (bGE). Jeder Mensch soll monatlich einen festen Betrag erhalten, der ihm ein angemessenes Leben ermöglicht. Ohne Antrag, ohne Bedingungen, ohne Arbeit. Die Befürworter erhoffen sich auf diese Weise eine von den Nöten […]

Skyline von Boston

The Colour of Wealth. Zahlen aus der einst großen Nation

Bottrop, Bochum, Bielefeld, Brandenburg sind Städte mit „B“, die man gelegentlich dienstlich bereist. In der vergangenen Woche führte mich eine Einladung des German Marshall Funds und der Bertelsmann Stiftung Nordamerika nach Boston. Die City of Boston ist eine der reichsten Regionen der USA. Die Arbeitslosenquote beträgt aktuell vier Prozent. Das Durchschnittseinkommen liegt bei 57.000 Dollar. […]

Bissiger Wachhund oder zahnloser Tiger?

Die Kommunalaufsicht: Bissiger Wachhund oder zahnloser Tiger? Für manche Gemeinden ist sie ein Ärgernis, für Andere ein Segen, Dritte haben sie noch nie getroffen. Die Kommunalaufsicht ist ein wichtiger Mosaikstein im Puzzle der kommunalen Finanzen. Sie überwacht die dauerhafte Tragfähigkeit der kommunalen Haushalte und macht sich damit gelegentlich unbeliebt. Obgleich die Kommunalaufsicht so bedeutend ist, […]

Das Foto zeigt die beiden Damen im Austausch auf dem Kongress Demo.

Elemente intelligenter Haushaltsführung

Sparen und Investieren Der DemoKongress 2015 stand unter dem Motto „Starke Kommunen für die Aufgaben von Morgen“. Am 29. und 30. Oktober 2015 suchten Fachleute aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft in Vorträgen, Diskussionen und Workshops den Dialog mit kommunalen Entscheidungsträgern. Ich hatte das Vergnügen, in der Rubrik „Kommune lokal“ über Sparen und Investieren zu […]

Ahlen wählt – zumindest partiell

Kennt Jemand Ahlen in Westfalen? Vor einigen Jahren gab es dort einen erfolgreichen Zweitligaverein. Ahlen/Westfalen wird oft verwechselt mit Aalen/Württemberg. Auch dort gab es einst einen Zweitligaverein. Mehr dürfte den Meisten nicht zu Ahlen einfallen. Ahlen ist Durchschnitt, bundesdeutsche Provinz. In Ahlen fand gestern eine Bürgermeisterwahl statt. Oh mein Gott, werden viele denken, Lokalpolitik in […]

Deutschland gespalten: Schwache Kommunen holen nicht auf

Deutschland ist gespalten. Schwache Kommunen holen nicht auf:  Keine Fortschritte in NRW; Baden-Württemberg problemfrei; Strenges Haushalten in Sachsen; Dickes Plus in Bayern; Zwei Welten in Brandenburg; Schleswig-Holsteins Städte in der Krise. So sind einige der Pressemeldungen überschrieben, die heute erschienen. Der Tenor variiert, der Bezug ist der gleiche: der Kommunale Finanzreport 2015 der Bertelsmann Stiftung.  […]

Zahlen über Zahlen: Finanzreport ante portas

Zahlen über Zahlen. Noch sieben Tage bis zum neuen Finanzreport. Die Haushaltslage der Städte, Gemeinden und Kreise besitzt für die Bürgerinnen und Bürger augenscheinlich eine hohe Relevanz. Wenige Studien der an Studien nicht armen Bertelsmann Stiftung erreichen ein vergleichbares öffentliches Interesse und vielstimmiges Feedback. Nicht zu Unrecht, denn die großen europäischen Krisen in Verbindung mit der […]

Oxi – und Thessaloniki als gutes Beispiel

Als Deutsch-Griechin im Team Wegweiser Kommune verfolge ich das Geschehen in Griechenland und tausche mich fast täglich mit meiner griechischen Familie vor Ort aus. Auch im Kollegenkreis ist Hellas immer wieder Thema – man will verstehen, warum die Krise dort wie „Die unendliche Geschichte“ anmutet, während die Portugiesen, Spanier, Italiener und Iren ihre Auflagen ohne […]

Menschen ziehen an einem Tau

Das 5-Milliarden-Versprechen des Bundes…

….Eine historische Chance, die wir nutzen müssen. Der Koalitionsvertrag der aktuellen Bundesregierung enthält viele großzügige Vereinbarungen. Manche sind umgesetzt, andere noch nicht. Mit Sorge schauen die Kommunen auf die Zusage des Bundes, sie von den beständig steigenden Sozialausgaben zu entlasten. 5 Milliarden Euro sind dafür eingeplant. Ab 2018. Ohne Finanzierungsvorbehalt. Es ist nicht leicht, Gutes […]

Solide Finanzen. Handlungsansätze bei Bund, Ländern und Kommunen.

Geld ist nicht Alles. Aber ohne Finanzen bleibt die kommunale Selbstverwaltung eine leere Hülle. Der finanzielle Spielraum ist in einigen Kommunen in den vergangenen zwanzig Jahren abhandengekommen. Viele Weitere stehen am Scheideweg und drohen, tiefer in den Strudel der Defizite abzurutschen. Die finanzielle Lage der Kommunen ist von etlichen Faktoren abhängig. Manches liegt im Ermessen […]

Das Bild zeigt die Bemalung einer Häuserwand in Berlin, mit den Rängen des Dt. Bundestages.

Steigende Sozialausgaben – Verantwortung des Bundes

Steigende Sozialausgaben und die Verantwortung des Bundes Die Sozialausgaben der Kommunen steigen ungebremst, ungeachtet aller Konjunktur. Nicht zu Unrecht sind sie seit Langem in aller Munde und werden als eine zentrale Ursache der regionalen Haushaltskrisen identifiziert. Dabei sind die tatsächlichen Zahlen in der Öffentlichkeit kaum bekannt, denn die Kassenstatistik erfasst nicht alle Ausgaben. Dies tut […]

Kapitalmarktfinanzierung von Kommunen – Trend mit Potential?

Was verbindet die Städte Salzgitter, Mainz, Nürnberg, Remscheid, Essen und Leipzig? Auf den ersten Blick nicht viel, will man wohl meinen. Sie sind unterschiedlich groß, liegen im Norden, Süden, Westen und Osten der Republik und verfügen über eine unterschiedliche Wirtschafts- und Sozialstruktur. Dennoch ist ihnen eines gemein: Sie gehören zu einer wachsenden Zahl von Städten, […]

Das Foto zeigt Geldscheine, Euros in Farbe und Schweizer Franken als Kopie in schwarz-weiß.

Kommunale Fremdwährungskredite – aus Fehlern lernen

Solide Kommunalfinanzen – das ist unser Thema auf unserem Kommunalkongress im März. Gerade in diesen Tage zeigt sich anhand der kommunalen Fremdwährungskredite wieder einmal ein Symptom eines strukturellen Reformstaus: Die Freigabe des Schweizer Franken hat eine heftige Diskussion über die Sinnhaftigkeit solcher Finanzpraxis ausgelöst. Nicht nur schwarz-weiß Dabei ist das Bild keineswegs nur schwarz-weiß, es hat […]

Nothing stops Detroit

Detroit. Das großartige Feilschen. Teil 10

Am 18. Juli 2013 erklärte die Stadt Detroit sich offiziell für insolvent. Eine Reise in unbekanntes Terrain begann, der Viele fatalistisch entgegen sahen. Am 10. November 2014 genehmigte der Richter den Restrukturierungsplan. Schneller als erwartet. Und im Grunde auch erfolgreicher denn erhofft. Gang der Verhandlungen Mit der Insolvenzerklärung stellte die Stadt die Bedienung der Verbindlichkeiten […]

Detroit. Der Kampf um die Kunstsammlung. Teil 9

Das Insolvenzverfahren der Stadt Detroit hatte für die Stadt einen Katalysatoreffekt. Einiges wurde offen gelegt: Gutes wie Schlechtes. Über das Schlechte haben wir schon gesprochen, der Stand der Verbindlichkeiten, die Qualität der Verwaltung, Rassismus. Aber es gab auch positive Überraschungen. Über die schönste, die bewegendste, möglicherweise den turnaround der Stadtgesellschaft, werde ich nun berichten. Kunst […]

People Mover Detroit aus der Luftperspektive

Detroit. ÖPNV. Geschichte eines Missverständnisses – Teil 8

Was heute kaum noch jemand weiß, es gab einmal ein funktionierendes Netz von Straßenbahnen in Detroit; bis 1956. Heute erinnert Nichts mehr daran. Eine Reihe von Legenden rankt sich um dieses Datum. Es hieß, General Motors hätte den Betrieb gezielt aufgekauft und abgewickelt. Wenn diese Geschichte irgendwo wahr sein kann, dann in Detroit, denn ÖPNV […]

Detroit. Kunst und Gartenbau. Zwei Lichtblicke – Teil 7

Schrumpfung hat Konsequenzen, meist negative. Sie bietet aber auch Chancen. Heute schauen wir mal optimistisch nach vorn. Wenn es in Detroit Eines im Überfluss gibt, dann Raum. Die Stadt ist infolge von Abwanderung, Deindustrialisierung und einer vor jeher verkorksten Stadtplanung heute einfach nur leer. Was also tun mit der Fläche? Dafür gibt es mehrere Ansätze. […]

Detroit. Der Eingriff des Landes – Teil 6

Fehlende Aufsicht In den USA gibt es keine Kommunalaufsicht. Eine Nachricht, die bei einigen deutschen Bürgermeistern Jubelstürme auslösen kann, gilt das Verhältnis zwischen Aufsicht und Kommunen doch oft als konfliktär. Kein Wunder, denn Aufgabe der Aufsicht ist es, den Kommunen in der Haushaltspolitik Grenzen zu setzen und zu verhindern, dass die Finanzen aus dem Lot […]

Straßenkämpfe Detroit

Detroit. Ursachen der Insolvenz II – Teil 5

Das Versagen der Bürgerschaft. Die Entwicklung der Autoindustrie erklärt einen großen Teil des Niedergangs der Stadt, der letztlich in der Insolvenz mündete. Er erklärt aber nicht Alles. Es mussten noch ein paar weitere Faktoren hinzukommen, um als Stadt so tief zu fallen. Einige liegen in der Gesellschaft als Ganzes, andere in der Lokalpolitik. Der „racial […]

Detroit. Fehler im System. Der Verzicht auf Solidarität – Teil 4

Detroit hat sich für insolvent erklärt. Wie konnte es soweit kommen? Es gibt ein ganzes Bündel an Gründen hierfür. Der wohl wichtigste ist das System der kommunalen Einnahmen und dessen Effekte vor dem Hintergrund der wirtschaftlichen Entwicklung. Dieses System hält einige Überraschungen bereit. Dass es Anleihen und Chapter 9 gibt, habe ich schon erwähnt. Was […]

Detroit. Chapter 9 – Ein Buch mit sieben Siegeln – Teil 3

Das System der Kommunalfinanzen folgt in den USA gänzlich anderen Regeln denn in Deutschland. Jeder kämpft für sich allein. Detroit hat verloren. Das schillerndste Element dieses marktnahen US-Systems ist sicher Chapter 9 der Insolvenzordnung. Die USA sind (fast) das einzige Land, in welchem Kommunen offiziell Insolvenz anmelden können. Das Marktprinzip wird konsequent zu Ende gedacht. […]

drei Autos vor einer Wand mit der Aufschrift Detroit

Detroit. Die Tragödie in Zahlen – Teil 2

Über Jahrzehnte war Detroit ein Symbol für Unternehmertum, Fortschritt, Wohlstand und Stärke. Als Heimat der drei größten Autokonzerne dieser Zeit wuchs Detroit rasant und bot Hundertausenden den Aufstieg in die Mittelschicht. 1960 war Detroit die reichste Stadt der USA mit fast zwei Millionen Einwohnern. Dieser Glanz ist längst Geschichte. Foto 1: Detroit von weitem In […]

Opportunity Detroit

Detroit. Bankrott eines Symbols – Teil 1

Im Juli letzten Jahres ging eine Nachricht um die Welt: Detroit, die einst stolze und reiche Autostadt, erklärt sich offiziell für bankrott. In den USA ist dieser Schritt rechtlich möglich. Er wurde jedoch noch nie von einer Stadt dieser Größenordnung gegangen. Detroit betrat unbekanntes Terrain, mit ungewissem Ausgang. Wie kam es zu dieser dramatischen Entwicklung? […]